xLC® Stator-Einstellsystem verlängert Pumpen-Standzeit

xLC® Stator-Einstellsystem

Standzeitverlängerung bei Exzenterschneckenpumpen um mehr als das Dreifache

Optimale Performance und eine deutlich verlängerte Standzeit für Ihre Exzenterschneckenpumpe: Mit dem xLC® Stator-Einstellsystem erhöhen Sie die Standzeit Ihrer Pumpe besonders bei verschleißintensiven Anwendungen um mehr als das Dreifache. Das Stator-Einstellsystem dient zur Nachjustierung des leicht austauschbaren sowie wartungs- und umweltfreundlichen iFD-Stator® 2.0.

Mit nur wenigen Handgriffen stellen Sie den iFD-Stator® 2.0 kontrolliert nach. Durch axiales Stauchen des Elastomers wird die Vorspannung erhöht und die Dichtlinie zwischen Stator und Rotor stellt sich wieder nach. Die Pumpenperformance ist wieder hergestellt. Besonders bei abrasiven Medien ist ein höherer Verschleiß feststellbar, wodurch die Performance schneller sinkt. Mit der xLC® Einheit wird Ihr Ersatzteilbedarf und Wartungsaufwand vermindert und Sie sparen Kosten. Zusätzlich zur Nachjustierung bei Abnutzung gibt Ihnen eine integrierte Anzeige stets Auskunft darüber, in welchem Nachstellstatus sich der Stator befindet und wann ein Statorwechsel bevorsteht. So bietet das Tool mit einem Blick mehr Betriebs- und Planungssicherheit. Weiter kombinieren lässt sich das xLC® System beispielsweise mit verschleißoptimierten Gelenken und Abdichtungen sowie speziellen Verschleißbeschichtungen für Rotoren. Auch eine Nachrüstung älterer Pumpen ist problemlos möglich. Dafür bieten wir Ihnen ein Umbau-Kit an. Mit unserem Rechner können wir Ihnen bereits im Vorhinein die Einsparmöglichkeiten bei den Betriebskosten aufzeigen.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

NETZSCH xLC® Stator Einstellsystem erhöht Standzeit der Pumpe um das Dreifache
xLC® Stator-Einstellsystem

1 iFD-Stator® 2.0
Der iFD-Stator 2.0 ist kompatibel mit allen NEMO® Exzenterschneckenpumpen der Baureihe NM und lässt sich aufgrund seiner Bauweise einfach wechseln. Er überzeugt durch eine hohe Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit.

2 Verstellskala Anfangsposition
Die Skala zeigt das verbleibende Potential bis zum Statorwechsel an.

3 Verstellskala Endposition
Über einen Verstellweg von drei Zentimeter gleicht die xLC® Einheit einen Verschleiß der Rotor-Stator-Einheit um drei Millimeter aus.

3 Verstellmuttern
Mit Hilfe der Verstellmuttern lässt sich der Stator ohne teures Spezialwerkzeug mit wenigen Handgriffen axial Stauchen.

4 Verstellflansch
Der Verstellflansch presst den Elastomerteil des Stators in seinen Mantel, wodurch sich die Dichtlinie zwischen Rotor und Stator wieder herstellt.

5 Verstellrichtung
Der Stator lässt sich in sieben Stufen (0 bis max) nachjustieren.

6 Verschleißkompensation
Durch axiales Stauchen des Elastomers wird die Vorspannung erhöht.

  • Standzeitverlängerung um mehr als das Dreifache, je nach Anwendung
  • Aufrüsten der Pumpe ohne zusätzlichen Platzbedarf
  • Keine Anpassung der Rohrleitungen und der Pumpengrundplatte bei Nachrüstung erforderlich
  • Kontrollierte, definierte Verstellung des xLC® Einstellsystems
  • Hohe Zuverlässigkeit durch robuste Bauweise und einfache Bedienung
  • Dauerhaft hohe Effizienz der NEMO® Pumpe durch Nachstellung des Stators
  • Bessere Wartungsplanung durch Anzeige des Restpotentials
  • Rasche Amortisation der Anschaffung durch geringeren Ersatzteilbedarf und längere Wartungsintervalle

Das könnte Sie auch interessieren:

NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung

Der Einsatz der NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung ist besonders für verschleißintensive Applikationen interessant, wo ein vermehrter Service- und Wartungsaufwand zu erwarten ist.

iFD-Stator® 2.0

Der iFD-Stator® 2.0 vereint Leistung, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit und stellt damit ein einzigartiges, duales System dar.

MultiProtector: Die Auswerte- und Schutzeinheit

Die Auswerte- und Schutzeinheit „MultiProtector“ erlaubt Analyse von Prozessdaten und warnt frühzeitig vor Schäden. Gerät und zugehörige App ermöglichen Definition von Schwellenwerten, Dokumentation der Fehlerhistorie sowie Live-Diagnostik.

Sonstige Zusatzeinrichtungen von NETZSCH