NEMO BO/SO Trichterpumpe mit Schneidvorrichtung

NEMO® BO/SO Trichterpumpe mit Schneidvorrichtung

Kombiniert das Schneiden und Fördern großer Feststoffe in vielen Industriezweigen

Fördern und Schneiden in einem Prozessschritt, genau das ermöglicht die NEMO® BO/SO Trichterpumpe mit integrierter Schneidvorrichtung. Mit der Exzenterschneckenpumpe können zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie große Feststoffe wie Obst- oder Gemüsestücke bequem und schnell zur weiteren Verarbeitung zerkleinert und gepumpt werden. 

Die NEMO® BO/SO Exzenterschneckenpumpe ist mit einem Trichter sowie einer Kuppelstange mit Förderschnecke und Stopfraum ausgestattet. Sie wird in nahezu allen Industriezweigen eingesetzt, um eine kontinuierliche, druckstabile, schonende und pulsationsarme Förderung zu gewährleisten. Der Trichter mit Schneidvorrichtung garantiert eine optimale Zufuhr des stückigen Mediums zu den Förderelementen. Passiert das Medium auf dem Weg zu den Förderelementen den Stopfraum mit der Schneideinheit an der Kuppelstange, werden die größeren Stücke von Obst und Gemüse sofort geschnitten.  Diese Schneideinheit besteht aus einem rotierenden Messer mit drei Klingen und einer variablen Anzahl stationärer Messer, die an die Größe und Konsistenz der Partikel angepasst werden können. Optional kann die Pumpe mit einem zusätzlichen Schneidwerk am Druckflansch der Pumpe ausgestattet werden. Mit einer Lochscheibe und einem rotierenden Messer kann die Partikelgröße der Feststoffe im Medium genauer bestimmt werden. Wie jede andere NEMO® Exzenterschneckenpumpe kann auch die BO/SO-Pumpe das geförderte Medium proportional zur Drehzahl dosieren. In Blockbauweise mit Flanschantrieb ist diese Pumpe besonders kompakt und wirtschaftlich. Außerdem zeichnet sich die NEMO® durch niedrige Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten aus. Sie ist aber auch in Lagerstuhlbauweise mit freiem Wellenende erhältlich. Somit kann die Pumpe mit unterschiedlichen Antriebsarten, wie zum Beispiel Servomotoren, Dieselmotoren oder Hydraulikantrieben betrieben werden.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Beschriftung der NEMO BO/SO Trichterpumpe mit Schneidvorrichtung

1 Rotor
In verschleiß- und korrosionsfesten Ausführungen bis hin zum verschleißfreien Keramikrotor NEMO CERATEC®.

2 Stator
Im Rohr einvulkanisiert mit beidseitigen Dichtbunden in einer Vielzahl von Elastomeren, Kunststoffen und Metallen. Statoreinlauf mit trichterförmiger Öffnung zur Verbesserung des Produkteintritts in die Förderkammer.

3 Kraftstrang mit optionaler Schneideinheit
Kuppelstange mit Förderschnecke zur besseren Produktzuführung in die Förderelemente und zwei kardanische Gelenke zur Kraftübertragung vom Antrieb auf den Rotor. Die optionale Schneideinheit, montiert im Stopfraum, besteht aus einem rotierenden Messer mit drei Klingen und einer variablen Anzahl stationärer Messer, die je nach Zerkleinerungsanforderung angepasst werden.

4 Wellenabdichtung
Im Standard mit einfachwirkender, drehrichtungsunabhängiger und verschleißfester Gleitringdichtung. Auf Wunsch mit einfach-/doppeltwirkenden Gleitringdichtungen unterschiedlichster Bauart und Hersteller, Cartridge und Sonderdichtungen sowie Stopfbuchspackungen.

5 Saug- und Druckgehäuse
Trichtergehäuse mit rechteckigem Einlaufflansch und Förderschnecke mit Stopfraum. Anpassung der Trichterabmessung an den jeweiligen Anwendungsfall möglich. Flansche beziehungsweise Gewindeanschlüsse nach DIN und internationalen Standards. Werkstoffe in Grauguss, Stahl, Chrom-Nickel-Stahl gummiert sowie Sonderwerkstoffe gemäß Anforderung. Bei Option Schneideinheit mit abnehmbarem Stopfraum.

6 Blockbauweise
Durch direkt an die Laterne der Pumpe angeflanschten Antrieb ergeben sich kompakte Abmessungen, geringes Gesamtgewicht, konstante Achshöhen unabhängig von Bauweise und -größe des Antriebs, Wartungsarmut und hohe Servicefreundlichkeit sowie Wirtschaftlichkeit.

7 Optionale Schneideinheit am Austragsflansch
Die Schneideinheit am Austragsflansch bestehend aus einer Lochscheibe und einem rotierenden Messer, das die Partikelgröße des Fördergutes, welches die Pumpe an der Druckseite verlässt, bestimmt.

Größe*

Druck max.

(bar)

Fördermenge min.

(m³/h)

Fördermenge max.

(m³/h)

Drehzahl

(U/min)

NM015 BO/SO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bis zu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

35

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bis zu 450

NM021 BO/SO
NM031 BO/SO
NM038 BO/SO
NM045 BO/SO
NM053 BO/SO
NM063 BO/SO
NM076 BO/SO
NM090 BO/SO
NM105 BO/SO
NM125 BO/SO

*Weitere Größen und technische Informationen auf Anfrage.

  • Variables Baukastensystem für optimales Fördern und Schneiden
  • Robuste und kompakte Bauweise
  • Kontinuierliche, pulsationsarme Förderung, unabhängig von Druck- und Viskositätsschwankungen
  • Fördermenge verhält sich proportional zur Drehzahl mit hoher Dosiergenauigkeit über einen weiten Drehzahlbereich
  • Hochdruckfähigkeit ohne Ventile
  • Servicefreundlichkeit
  • Ersetzt zusätzliche Maschinen

Das könnte Sie auch interessieren:

NEMO® BO/BS Trichter-Exzenterschneckenpumpe in Blockbauweise

Die NEMO® BO/BS Exzenterschneckenpumpe mit rechteckigem/ quadratischem Einlauftrichter und Kuppelstange mit Transportschnecke wird in nahezu allen Industriezweigen zur kontinuierlichen, druckstabilen, schonenden und pulsationsarmen Förderung eingesetzt.

NEMO® B.Max Mischpumpe in Blockbauweise

Die NEMO® B.Max Mischpumpe setzt neue Maßstäbe durch maximale Mischung und Förderung Ihrer Bio-Substrate.

NEMO® BF Trichter-Exzenterschneckenpumpe mit Transportschnecke

Die NEMO® BF wird in allen Industriezweigen zur kontinuierlichen, druckstabilen, schonenden und pulsationsarmen Förderung und drehzahlproportionalen Dosierung vor allem für hochviskose, stichfeste und krümelige Medien, die nicht zur Brückenbildung neigen, eingesetzt.

NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung

Der Einsatz der NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung ist besonders für verschleißintensive Applikationen interessant, wo ein vermehrter Service- und Wartungsaufwand zu erwarten ist.