NEMO® B.MAX® Mischpumpe

...die Lösung zum Einbringen von Substraten in Ihre Biogasanlage

Allgemein

NEMO® B.Max® Mischpumpe mit Transportschnecke

Die NEMO® B.Max® setzt neue Maßstäbe durch maximale Mischung und Förderung Ihrer Bio-Substrate. Sie ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der NETZSCH NEMO® Exzenterschneckenpumpe mit Einlauftrichter und Zuführschnecke.
Das Pumpengehäuse mit großem, rechteckigem Einlauftrichter und abnehmbarem, konisch angeformten Stopfraum, sowie einer Kuppelstange mit patentierter, lagepositionierter Transportschnecke garantiert die optimale Produktzuführung in die Förderelemente. Der am Trichtergehäuse lageoptimierte Zuführstutzen ermöglicht die maximale Vermischung der Substrate.

Die NEMO® B.Max® ist für folgende Medien besonders geeignet:

  • vergorene NaWaRo
  • Gülle
  • Prozesswasser
  • zerkleinerter Bioabfall und Speisereste
  • vorbehandelte Schlachtabfälle
  • Co-Substrate
  • eingedicktes Substrat
  • Schlempe

Vorteile der NEMO® B.Max® Trichter-Exzenterschneckenpumpe

  • maximale Homogenisierung der Substrate
  • erhöhte Gasproduktion
  • kontinuierliche und pulsationsarme Förderung unabhängig von Druck und Viskosität
  • hohes Druckvermögen
  • robuste Laufwerkdichtung
  • niedrige Investitions- und Betriebskosten
  • hohe Betriebssicherheit
  • Schnecke in verstärkter Ausführung

 

Alles aus einer Hand
Für die unterschiedlichen Anwendungen in Ihren Prozessen haben Sie erstmals die Möglichkeit, die NEMO® Exzenterschneckenpumpen auch zusammen mit den bekannten NETZSCH TORNADO® Industrie Drehkolbenpumpen zu beziehen.

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserem Know-how in der Herstellung von Verdrängerpumpen.


Technik

B.Max NEMO® B.Max® Mischpumpe

1 Rotor
In verschleiß- und korrosionsfesten Ausführungen

2 Stator
Im Rohr einvulkanisiert mit beidseitigen Dichtbunden in einer Vielzahl von Elastomeren. Statoreinlauf mit trichterförmiger Öffnung zur Verbesserung des Produkteintritts in die Förderkammer.

3 Misch- und Förderschnecke
Die verstärkten und versetzten Schneckenflügel der Misch- und Förderschnecke sorgen für ein maximales Durchmischen und Homogenisieren der Medien.

4 Wellenabdichtung
Einsatz einer einfachwirkenden, robusten Laufwerkdichtung für höchste Ansprüche an die Betriebssicherheit.

5 Trichtergehäuse
Der lageoptimierte Zuführstutzen führt zu einer maximalen Vermischung der Substrate. Konisch angeformter abnehmbarer Stopfraum, mit Inspektions- bzw. Einlassöffnung zur einfachen Reinigung, Wartung sowie zusätzlicher Produktzufuhr. Einlauftrichter zum Schutz vor Abrasion und Korrosion optional beschichtet.

6 Blockbauweise
Durch direkt an die Laterne der Pumpe angeflanschten Antrieb ergeben sich kompakte Abmessungen, geringes Gesamtgewicht, konstante Achshöhen unabhängig von Bauweise und -größe des Antriebs, Wartungsarmut und hohe Servicefreundlichkeit sowie Wirtschaftlichkeit.

Die NEMO® B.Max® Exzenterschneckenpumpe ist verfügbar…

  • in verschiedenen Baugrößen für Fördermengen bis zu 75 m³/h
  • für Differenzdrücke bis 48 bar
  • mit angepassten Trichterabmessungen
  • in unterschiedlichen Werkstoffen von Stahl über Chrom-Nickel-Stahl bis hin zu hochsäurebeständigen Werkstoffen wie Duplex, Hastelloy und Titan
  • mit verschiedenen Stator-Elastomeren von hochabriebfestem Naturkautschuk über öl-, säure-und laugenbeständige Elastomere bis hin zu Aflas und Viton.
  • mit der S-Geometrie für die schonende Förderung und sicherem Betrieb mit einer Vielzahl von mechanischen Wellenabdichtungen und Stopfbuchspackung sowie Sonderabdichtungen

…und fördert

  • Substrate, die direkt im Pumpenraum mit dem Prozesswasser oder der Gülle vermischt werden sollen.

Anwendungen

NEMO® B.Max® Mischpumpe mit Transportschnecke

…Ihre Lösung zum Einbringen von Substraten in Ihre Biogasanlage

Die NEMO B.Max® Mischpumpe wird in Biogasanlagen zur kontinuierlichen, druckstabilen, schonenden und pulsationsarmen Förderung und Einmischung für verschiedene Substrate eingesetzt.

Anwendungsspektrum
Die NEMO® B.Max® ist für folgende Medien besonders geeignet:

  • vergorene NaWaRo
  • Gülle
  • Prozesswasser
  • zerkleinerter Bioabfall und Speisereste
  • vorbehandelte Schlachtabfälle
  • Co-Substrate
  • eingedicktes Substrat
  • Schlempe

Weitere Eigenschaften

  • Der am Trichtergehäuse lageoptimierte Zuführstutzen ermöglicht die maximale Vermischung der Substrate

Großer Fördermengen- und Druckbereich

  • regelbare Fördermenge bis 70 m³/h
  • für Differenzdrücke bis 48 bar

Zubehör

Zubehör zur Komplettierung Ihrer Anlage bietet optimale Sicherheit

Für die NEMO® B.Max® Einmischpumpe ist folgendes Zubehör erhältlich:

  • Trockenlaufschutz für NEMOLAST® Statore
  • Strömungswächter für Feststoffstatore
  • Drehzahlüberwachungseinheit
  • Kontaktmanometer mit Druckmittler mit verschiedenen Anschlüssen
  • Multifunktionsdrucküberwachungsgerät
  • Quenchbehälter
  • Druckspülung für doppelwirkende Gleitringdichtung
  • Ringdüse
  • Klebedübel
  • Statorabziehvorrichtung
  • Maschinenfüße
  • Fahrvorrichtungen
  • Abdeckhauben für Antriebe
  • Elektrische Steuerungen

Literatur


Das könnte Sie auch interessieren:

NEMO® Trichter-Exzenterschneckenpumpe BF mit Transportschnecke...

... in Blockbauweise mit angeflanschtem Antrieb. Die NEMO® BF wird in allen Industriezweigen zur kontinuierlichen, druckstabilen, schonenden und pulsationsarmen Förderung und drehzahlproportionalen Dosierung vor allem für hochviskose, stichfeste und krümelige Medien, die nicht zur Brückenbildung neigen, eingesetzt.

Grobstoffzerkleinerer M-Ovas®

NETZSCH Zerkleinerungssysteme sind überall dort einsetzbar, wo Störstoffe in Flüssigkeiten zuverlässig zerkleinert werden müssen. Nur so können Sie dem Verstopfen von Leitungen vorbeugen und Beschädigungen nachfolgender Aggregate sicher und zuverlässig verhindern.

TORNADO® Drehkolbenpumpe T2

Die TORNADO® Drehkolbenpumpe ist eine rotierende Verdrängerpumpe. Die Fördermenge wird durch gegenläufig rotierende Förderelemente innerhalb einer Kammer (Pumpengehäuse) erzeugt. Das Fördermedium wird innerhalb des Pumpengehäuses von den Förderelementen von der Saugseite zur Druckseite verdrängt.