Förderung von Materialien zur Oberflächenbeschichtung:

NEMO® Exzenterschneckenpumpen fördern Medien in der Farben- und Lackindustrie

Die Farb- und Lackindustrie stellt eines der vielseitigsten sowie herausfordernsten Einsatzfelder für NEMO® Exzenterschneckenpumpen dar. 

Zu den Anwendungsbereichen zählt hier die zuverlässige Zuführung von abrasiven Papier-Füllstoffen und korrosiven Leimungsmitteln ebenso wie die exakte Dosierung von zähflüssigen Druckfarben und Lacken.

Blick hinter die Kulissen

Eines der größten Probleme beim Fördern von Farben ist für herkömmliche Pumpen die mangelnde Fluidität des Mediums. Viskositäten von 10.000 mPas und mehr sind keine Seltenheit. Eine kontinuierliche Zufuhr lässt sich dadurch nur schwer erreichen, außerdem setzen die Pumpen schnell zu.

Herausforderung angenommen

Ein renommierter Verlag hatte jedes Mal beim Umfüllen von Offset-Farbe mit rund 10.000 mPas aus dem Transporter in die Speichertanks mit Förderabrissen an den verwendeten Membranpumpen zu kämpfen, was die Entladung stark verzögerte. Auch fielen sehr häufig Wartungsarbeiten an den Pumpen an, wofür sie umständlich ausgebaut und zerlegt werden mussten.

Exzellent gelöst

Um hier die Leistung und Wirtschaftlichkeit zu steigern, setzte das Unternehmen schließlich auf NEMO® Exzenterschneckenpumpen.

Für die konkrete Anwendung wurde eine einstufige L-Geometrie für Rotor und Stator verwendet, die eine höhere Fördermenge bei niedrigem Differenzdruck ermöglicht. Das bewusst gewählte Untermaß des Rotors verhindert übermäßige Klemmung und verbessert dadurch den mechanischen Wirkungsgrad. Die schlanke Bauform der Exzenterschneckenpumpen erlaubte es zudem, vier solcher Pumpen – für die vier Druckfarben – samt Frequenzumrichtern auf einem Trägermodul zu installieren. Dieses ist in den Unterbau des Transport-LKW integriert und lässt sich per Gabelstapler ganz einfach herausnehmen. So hat man freien Zugang zu den Geräten, sollten doch einmal Wartungsarbeiten anfallen. Allerdings arbeiten die Pumpen generell deutlich zuverlässiger als die bisher eingesetzten Membranpumpen. Zudem hat sich die Entladezeit der Farbe beinahe halbiert.

Neben dem genannten Beispiel werden Verdrängerpumpen von NETZSCH auch noch in anderen Bereichen der Farb- und Papierindustrie verwendet, so etwa zum Transport von Pigmentschlämmen oder Zusätzen, für Prozessflüssigkeiten oder Bindemittel. In jedem Fall ist jedoch die Voraussetzung, dass die Pumpe entsprechend der Anwendung konfiguriert wird. Die breite Erfahrung des Pumpenexperten auf dem Farb- und Papiermarkt hilft hier, jeweils die passende Zusammenstellung zu finden.  

NEMO® Exzenterschneckenpumpe

  • Medium: Offset-Farbe
  • Viskosität: 10.000 mPas
Mittels individueller Anpassung von Konstruktion und Werkstoff lassen sich die Pumpen von NETZSCH auf jeden Anwendungszweck auslegen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

TORNADO® T2 Drehkolbenpumpe

Die TORNADO® T2 Drehkolbenpumpe ist eine rotierende Verdrängerpumpe. Die Fördermenge wird durch gegenläufig rotierende Förderelemente innerhalb einer Kammer (Pumpengehäuse) erzeugt. Das Fördermedium wird innerhalb des Pumpengehäuses von den Förderelementen von der Saugseite zur Druckseite verdrängt.

NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung

Der Einsatz der NEMO® Exzenterschneckenpumpe in FSIP® Ausführung ist besonders für verschleißintensive Applikationen interessant, wo ein vermehrter Service- und Wartungsaufwand zu erwarten ist.

NEMO® C.Pro Dosierpumpe

Die NEMO® CY C.Pro Dosierpumpe ist eine Voll-Kunstoffpumpe für das genaue Dosieren der verschiedensten Chemikalien in den Bereichen Umwelttechnik und chemische Industrie.

NEMO® BP Trichterpumpe mit Transportschnecke und Brückenbrecherpaddel

Für hochviskose, stichfeste und krümelige Medien, die zur Brückenbildung neigen, ist die NEMO® BP Exzenterschneckenpumpe die optimale Pumpe.