Statement zum aktuellen Umgang mit dem Corona Virus

Sehr geehrter Geschäftspartner,

die NETZSCH Gruppe hat mit Ausbruch der Pandemie weltweit Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter, zur Aufrechterhaltung des Betriebs und für unsere Geschäftsbeziehung ergriffen. Es war unser persönlicher Anspruch, auch in diesen herausfordernden Zeiten, Lösungen für diese anspruchsvollen Fragestellungen zu finden. Neben der Befolgung der Richtlinien von Regierungen und lokalen Gesundheitsbehörden hat NETZSCH deshalb an seinen Produktionsstandorten zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen, um eine sichere Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter und Dritte zu gewährleisten und wir dürfen sagen, dass die getroffenen Maßnahmen bisher sehr erfolgreich gewirkt haben und wir unsere Betriebsstätten weltweit infektionsfrei gehalten haben. Nun stehen wir vor der Herausforderung einer möglichen zweiten Welle und möchten deshalb noch einmal betonen, dass wir weiterhin höchste Wachsamkeit walten lassen.

Hier unsere Antworten zu den häufigsten Fragen:
 

Trotz der weltweit anhaltenden Auswirkungen der Corona Pandemie sind wir weiter optimistisch, dass das NETZSCH aus der Krise gestärkt hervorgehen wird.

1. Öffnungszeiten
Unser Werke in Waldkraiburg sind weiterhin für Sie zur Anlieferung und Abholung erreichbar, abhängig von der Region oder dem Land und den aktuellen Reisewarnungen. Zu zusätzliche Schutzmaßnahmen werden Sie an den Pforten unterwiesen.

2. Lieferzeit

  • Für Standardersatzteile, die im Haus gefertigt werden, besteht durchgehend gute Verfügbarkeit und es kommt zu keinen nennenswerten Lieferschwierigkeiten.
  • Für Sonderteile oder sonstige Teile wird die Beschaffung abhängig vom Artikel, Hersteller und Ursprungsland durch eine entsprechende Prüfung geklärt.


3. Lieferengpässe

Aufgrund der weiterhin dynamischen Situation und eventuell resultierenden Versorgungsengpässen, auch durch Schwierigkeiten für die Transportdienstleister, kann es vereinzelten Lieferverzögerungen kommen. Im Wesentlichen sind hier Lieferungen aus Südamerika (u.a. Brasilien) und Zentral- und- Südasien (u.a. Indien), von Guss-/Dreh- und Frästeilen sowie der Fördertechnik betroffen.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine weiteren spezifischen Engpässe benennen. 


4. Ansprechpartner
Ihre persönlichen Ansprechpartner stehen Ihnen wie gewohnt per Mail und Telefon zur Verfügung. Seit Mitte Mai finden auf Wunsch auch wieder Außendienstbesuche statt. Falls Besuche nicht möglich sind, bieten wir Ihnen die Möglichkeit professioneller Beratung via Videokonferenz. Vereinbaren Sie einen Termin.

Tel: +49 8638 63 0                                 info.nps@netzsch.com
 

Wir wünschen Ihnen für diese außergewöhnliche Zeit weiterhin viel Kraft und wünschen Ihnen, dass Sie, Ihre Angehörigen und Kollegen gesund bleiben. Bleiben Sie wachsam und halten Sie bitte alle Vorsichtsmaßnahmen ein! Wir machen es auch!
 

Johann Vetter
Leiter integriert Managementsystem
Mitglied der Geschäftsleitung

31.08.2020

 

Zusätzliche Informationen für Fremdfirmen