Neues Montagezentrum in Südafrika

NETZSCH feiert Eröffnung der neuen Montagehalle am Standort in Südafrika

 

03/2021

Die NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH hat am Standort in Südafrika eine neue Montagehalle eingeweiht. Dies ist der nächste Schritt nach einer kontinuierlichen Entwicklung über die letzten zehn Jahre hinweg. Durch die Eröffnung wird NETZSCH am afrikanischen Markt noch flexibler.

Schnellste Lieferzeiten bei zugleich höchster Qualität werden dadurch selbst für individuelle Kundenanfragen garantiert. Wir haben über die Pläne und anschließende Realisierung mit dem dortigen Geschäftsführer Eden McGee gesprochen.

Sie sind verantwortlich für den afrikanischen Markt. Was waren die Gründe für die Wahl des Standorts Südafrika?

Südafrika verbindet eine lange Geschichte mit der NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH. Zusammen mit der bestehenden Kundenbasis war die Standortwahl dann nur eine logische Schlussfolgerung. Das Land bietet eine starke Infrastruktur, die es uns ermöglicht einen nachhaltigen Standort aufzubauen, an dem wir unsere Kunden auf dem afrikanischen Markt bestmöglich unterstützen können.

NETZSCH feiert die Eröffnung des neuen Montagezentrums in SüdafrikaSchnellste Lieferzeiten bei höchster Qualität durch neue Montagehalle in Afrika.

Das südafrikanische Büro feierte im vergangenen Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Können Sie bitte die Entwicklung von damals bis heute skizzieren?

NETZSCH Südafrika startete im Juli 2010 mit zwei Mitarbeitern in Honeydew, Johannesburg mit dem Ziel den Kunden auf dem afrikanischen Markt durch lokale Präsenz den bestmöglichen Service zu bieten. Mittlerweile umfasst das Team sechs Mitarbeiter, die sich um den Verkauf von Pumpen und Ersatzteilen sowie Reparaturen und Wartung kümmern. Heute sind wir in den meisten afrikanischen Ländern in allen Geschäftsbereichen tätig.

Sie beschreiben, dass sich der Standort Südafrika seit 2010 stetig entwickelt hat und kontinuierlich gewachsen ist. Wie und wann ist die Idee eines eigenen Montagewerks entstanden?

Die Idee zur Montage vor Ort schwirrte schon länger in meinem Kopf, da sie einige Vorteile für unsere Kunden bietet. Über die letzten Jahre entwickelte sich die Idee immer weiter und wurde konkreter. Mit der Unterstützung des Headquaters in Waldkraiburg haben wir dann schließlich ein Konzept zur Umsetzung erarbeitet.

 

Erste NETZSCH Pumpe in Südafrika montiertDie erste NETZSCH Pumpe, die im neuen Zentrum in Südafrika montiert wurde.

Wann wurde aus der Idee Realität und wie verlief der Start?

Der Startschuss erfolgte Mitte 2019. Zunächst mussten all unsere Systeme an die Montage vor Ort angepasst werden. Hierbei kam es leider aufgrund der Corona Pandemie zu einigen Verzögerungen, sodass wir das Projekt erst Anfang 2021 final abschließen konnten.

Am 24. Februar 2021 montierte NETZSCH Südafrika schließlich die erste Pumpe. Ein toller Teamerfolg, an dem jeder meiner Mitarbeiter seinen Anteil hatte. Ich sehe diese Aufgabe als eine Verpflichtung und ein Versprechen gegenüber unseren Kunden im Rahmen von Proven Excellence.

Erzählen Sie uns bitte abschließend noch, worauf sich die Kunden in Ihrer Region in Zukunft freuen können und was die neue Montagehalle für Ihre Kunden bedeutet.

Wir möchten mit dieser Investition das von unseren Kunden entgegengebrachte Vertrauen weiter stärken. Durch die neu gewonnene Flexibilität können wir noch kürzere Lieferzeiten ermöglichen und noch besser auf lokale Kundenanforderungen reagieren. Dadurch gewährleistet NETZSCH auch in Zukunft höchste Qualität für den afrikanischen Markt.

Finden Sie Ihren lokalen Ansprechpartner und vereinbaren Sie einen Termin!