Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt: NETZSCH begrüßt zwölf gewerbliche und kaufmännische Auszubildende

Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt: NETZSCH begrüßt zwölf gewerbliche und kaufmännische Auszubildende

 

09/2021

Am 01. September haben zwölf Auszubildende eine kaufmännische oder gewerbliche Ausbildung bei der NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH begonnen. Neben der Begrüßung durch die Geschäftsleitung standen gleich zu Beginn noch viele weitere Highlights auf dem Programm.

Voller Vorfreude gepaart mit Neugier begannen zwölf Auszubildende gestern ihre Ausbildung als Industriekauffrau und Industriekaufmann (Manuela Maier, Robin Schreck und Tanja Zehethofer), Industriemechanikerin und Industriemechaniker (Alexander Pichlmeier, Amando Bäcker, Quirin Wrzal, Lukas Göller, Niklas Kandlberger, Nadine Brandtner und Jonas Rauscher), Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (Markus Oberbauer) und Fachinformatikerin Systemintegration (Saskia Hundseder) bei NETZSCH.

Begrüßung durch die Geschäftsleitung und Teambuilding bei NETZSCH

Neben einigen organisatorischen Punkten und der Begrüßung durch die Geschäftsleitung stand sowohl gestern als auch heute das Kennenlernen im Vordergrund. Als erster Tagesordnungspunkt stand unter Einhaltung der aktuell geltenden 3G-Regel eine Arbeitssicherheitsunterweisung auf dem Programm. Nachdem die Auszubildenden im Anschluss durch die Geschäftsleitung, die Ausbildungsleitung, den Betriebsrat und die Jugendvertretung begrüßt wurden, wurden ihnen danach verschiedene Informationen über die Ausbildung bei NETZSCH erläutert. Neben diversen Teambuildingmaßnahmen wurden den Jugendlichen im Anschluss ihre jeweiligen Patinnen und Paten vorgestellt. Die Patenrolle wird von Auszubildenden aus höheren Lehrjahren übernommen. Sie sollen den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die ersten Wochen und Monate bei Fragen im Alltag und rund um die Ausbildung zur Seite stehen und ihnen dadurch das Ankommen im Unternehmen erleichtern. Das Kennenlernen wurde gestern Nachmittag und am heutigen Vormittag durch eine Unternehmensführung in den jeweiligen Werken abgerundet, ehe es dann heute Nachmittag auch schon ans Eingemachte ging: Die neuen Auszubildenden lernten ihre jeweilige Fachabteilung kennen und durften ihren zukünftigen Arbeitsplatz erkunden.

NETZSCH Azubis fahren nach Ruhpolding

Am morgigen Freitag wartet auch schon das nächste Highlight auf unsere neuen Auszubildenden: Gemeinsam mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern geht es zum jährlichen Azubi-Ausflug nach Ruhpolding. Neben einer Wanderung steht eine gemeinsame Brotzeit und die Sommerrodelbahn auf dem Programm. Wir freuen uns, euch bei NETZSCH begrüßen zu dürfen!

Werde auch DU ein Teil von NETZSCH!